Page FAQs

Warum sieht der Page so massiv aus?Der Page ist eine feste Rahmenkonstruktion mit dem Ziel in jeder Situation Stützkraft zu bieten. Er ist wie der Eifelturm konisch konstruiert und steht somit sicher auf allen vier Rädern, wie in fahrbarer Handlauf. Der Durchmesser der Rohre orientiert sich an dem Normdurchmesser für Handläufe von 38 mm und wurde von unserer Testgruppe als ideal und sicher empfunden.
Kann ich mit dem Page auch zum Einkaufen gehen?Eingeschränkt, der Page hat zwar die Normentests für den Außenbereich erfüllt, die Räder sind allerdings für die Nutzung in der barrierefreien Wohnung optimiert. Bordsteinkanten und Kopfsteinpflaster können zum Problem werden.
Wie bekomm ich den Rollator am besten über eine Türschwelle? Indem man sich „in“ den Rahmen stellt und ihn am umlaufende Griff anhebt.
Kann ich den Page mit in die Dusche nehmen?Der Page ist nicht rostfrei versiegelt. Eine Nutzung unter der Dusche kann zu Korrosion führen.
Wie kann ich argumentieren, dass die Krankenkassen den zahlt? Krankenkassen haben immer die Möglichkeit den Einzelfall zu entscheiden. Beschreiben Sie Ihre Pflege- Krankheits- und häusliche Situation am Besten attestiert durch Ihren Arzt und reichen dieses Attest bei Ihrer Krankenkasse ein. Da der Page sehr schmal ist und auch das Trippeln ermöglicht, kann es sein, dass sie eine Bewilligung anstelle eines sehr schmalen Rollstuhls bekommen.
Kann ich den Page falten? Nein, das ist nicht möglich.
Wo verstaue ich den Page in meiner Wohnung?Wir sehen den PAGE als Funktionsmöbel, der sich wie ein Stuhl in Ihren Alltag integriert.
Wie mache ich den Korb, das Tablett und das Sitzbrett am Besten sauber?Das Tablett und den Sitz empfehlen wir mit einem feuchten Tuch und handelsüblichen Haushaltsreinigern abzuwischen.
Zahlt das die Krankenkasse? Krankenkassen haben immer die Möglichkeit den Einzelfall zu entscheiden. Beschreiben Sie Ihre Pflege- Krankheits- und häusliche Situation am Besten attestiert durch Ihren Arzt und reichen dieses Attest bei Ihrer Krankenkasse ein. Da der Page sehr schmal ist und auch das Trippeln ermöglicht, kann es sein, dass sie eine Bewilligung anstelle eines sehr schmalen Rollstuhls bekommen.
Ist der Page nicht zu breit für einen Wohnraumrollator?Im Gegenteil. Mit 56 cm bzw. 51cm minimaler Breite ist er einer der schmalsten Wohnraumrollatoren bzw. Hausrollatoren auf dem Markt.
Warum ist er nicht höhenverstellbar?Hier wollten wir keine Kompromisse in der Stabilität und dem Design eingehen. Ein fixer Rahmen bietet einfach das höchste Maß an Sicherheit, gerade wenn man sich darauf stützt und sitzt.